Die Zukunft des SSV Gün-Weiß Gräfenthal…

In diesem Jahr wurde ein neuer und motivierter Vorstand als Triebfeder für den Gräfenthaler Fußballverein gewählt. Mit Matthias Schulz und Andy Henniger weht neuer Wind in der Vereinsarbeit.

Der Verein ist bemüht, viele Erfolge sowie den nötigen Spaß bei der sportlichen Aktivität zu bewahren.

Alle Amateurvereine im Fußball stehen vor großen Problemen. Neben dem spürbaren demografischen Wandel haben sie mit schwindenden Mitgliederzahlen zu kämpfen. Und genau dieses Problem trifft auch den SSV Grün-Weiß Gräfenthal. Um diesem Problem entgegenzuwirken, haben sich die Vorstandsmitglieder des SSV Grün-Weiß Gräfenthal und des SV Blau-Weiß Lichte zusammen gefunden und eine handfeste Entscheidung im Sinne der beiden Sportgemeinschaften getroffen.

Es wurde beschlossen, eine Spielgemeinschaft zu gründen. Ab August 2012 wird die neue Saison mit der SG Gräfenthal-Lichte am Spielbetrieb teilnehmen.

Ein Konzept mit folgender Zielsetzung ist erstellt worden:

Bei der Jugend sind 1-2 Mannschaften in jeder Altersgruppe und bei den Erwachsenen 2 aktive Mannschaften (1. Mannschaft = Kreisliga und 2. Mannschaft = 1. Kreisklasse) vertreten. Des Weiteren wird je eine Mannschaft Alte Herren (Freizeit) im Verein SSV Grün-Weiß Gräfenthal und SV Blau-Weiß Lichte antreten.

Natürlich ist der Aufbau einer profitablen Nachwuchsarbeit, die dem Verein eine Spielerquelle für die Zukunft öffnet und das Wohl der Kinder und Jugendlichen sowie deren andauernde Freunde am Fußballspiel als oberste Priorität setzt, geplant. Alle Spieler sollen entsprechend ihrer Interessen und Veranlagungen im Training und im Spiel gefördert und gefordert werden.

Zum sportlichen Konzept gehört natürlich auch die Ausbildung von Schiedsrichtern. Als Minimalziel wollen wir mindestens so viele anrechenbare Schiedsrichter stellen, wie wir Mannschaften im Spielbetrieb melden.

Durch die Wirtschafts- und Finanzkrise mit den „klammen“ Kassen der Kommunen wird die wirtschaftliche Lage der Vereine allgemein nicht gerade verbessert. Deshalb ist es besonders wichtig, neue Sponsoren zu werben und damit Finanzquellen aufzutun. Gespräche hierzu wurden bereits geführt und führen hoffentlich zu einem erfolgreichen Ergebnis.

Unser Sportplatz ist bereits in den 60er Jahren gebaut worden und auch die Kabinenbauten bestehen bereits 30 Jahre. Eine Modernisierung des Sportplatzes am Rittersbach ist also überfällig.

Es wurde begonnen in zahlreichen freiwilligen Arbeitseinsätzen die Außenanlagen des Sportplatzes auf Vordermann zu bringen. Geländer wurden gestrichen, Bäume und Sträucher gefällt, Bänke erneuert, ein Kassenhäuschen wurde aufgebaut und ein Kinderspielplatz für unsere kleinsten Besucher wird errichtet. Außerdem ist in diesem Jahr der Ausbau eines Vereinszimmers in den Kabinenbauten geplant. Die Bauzeichnungen liegen schon vor und im Sommer sollen dann, mit der Voraussetzung dass ein Investor gefunden wird, die Bauarbeiten beginnen.

Wie Sie sehen können, ist ein Konzept erarbeitet und mit viel Herzblut der Verantwortlichen, der vielen freiwilligen Helfer sowie Sponsoren dieses auch umsetzbar. Deshalb auf die Zukunft und „auf den Grafthaler Fußball ein Dreifaches „Rein Schiff, Rein Schiff, Rein Schiff.“

Geschichte SSV-74


Die aktuelle Mannschaft des SSV Grün-Weiß Gräfenthal

Geschichte SSV-75Hinten vrnl.: Matthias Schulz – Steffen Kosater – Andreas Marks – Dominik Sachse (Kapitän) – Alex Weise – Andy Henniger- Felix Kramer

Vorne vlnr.: Arnd Paschold – Denny Möller – Stefan Wittenberg – Heiko Walter – Christian Stauche – Christoph Haller – Matthias Stauche

Der neue Vorstand des SSV Grün-Weiß Gräfenthal

Geschichte SSV-76Andy Henniger (li.)  &  Matthias Schulz (re.)

Wir möchten uns herzlich bei Jörg Laßlob für das zur Verfügung gestellte Bildmaterial und die großartigen Informationen rund um den Gräfenthaler Fußball bedanken. Jörg ist eine unerschöpfliche Quelle, wenn es um die Sache mit dem „Runden in das Eckige“ geht. Danke!!

Geschichte SSV-86